Entstehung und Planung meiner Blogbeiträge


Planung meiner Blogposts

Entstehung und Planung meiner Blogbeiträge


Ich finde es immer sehr interessant, auf anderen Blogs über die Entstehung ihrer Artikel zu lesen. Und auch ich habe so eine kleine Organisation entwickelt, von der ich euch gerne erzählen möchte. Vielleicht ist ja für euch eine hilfreiche Anregung dabei. 


Über was schreibe ich - wie finde ich meine Themen



Das klingt jetzt vielleicht etwas blöd. Aber ich sehe meine Leser einfach als Freunde an =) und wie es bei Freunden eben so ist, erzählt man ihnen von den Dingen, für die man selbst brennt.

Somit habe ich eigentlich ständig etwas von dem ich euch erzählen möchte. Natürlich redet man mit Freunden noch über sehr viele private, intime Dinge. Allerdings kennt ihr mein Alltagsleben nicht, den Studiengang etc. somit wäre es wohl ziemlich öde für euch. Beauty, Lifestyle, Creativity sind allerdings die Themen, wo ich Erfahrungswerte besitze und die ich mit euch teilen kann.

Also tue ich das und bisher sind mir die Themen nie ausgegangen. Es ist eher umgekehrt. Es gibt so vieles, wovon ich euch noch erzählen möchte. Aber zeitliche gesehen möchte ich gar nicht mehr Beiträge verfassen. Das würde schon sehr stressig werden. 

Ihr dürft euch somit noch auf jede Menge Beiträge freuen.

Solltet ihr an den Punkt kommen & euch gehen die Themen aus - schaut mal hier vorbei: 50 more Blogpost Ideas



To-Do Heft - Notizen


Ich habe in meinem Kalender ein kleines Heft. Alle Ideen, Anregungen, Internetseiten etc. trage ich dort ein. Und sollte ich mal etwas suchen, blättere ich es einfach durch.

Wie ihr seht, gibt es auch eine Wochenplanung. an die ich mich bisher meistens gehalten habe. Manchmal habe ich aber auch zu viele Beautyposts, sodass auch mal 2 Beiträge dazu in der Woche kommen. Was sicher ist, ist das ihr jeden Montag und jeden Mittwoch um 12:00 Uhr einen neuen Blogpost von mir findet.

Was ebenfalls variiert ist Freitag / Samstag. Da ich aufgrund der Klausurphase etwas in Zeitnot kam, habe ich den Freitagspost mal ausgelassen und direkt die Quote gepostet. 

Somit versuche ich, zwischen 3-4 Post's pro Woche online zu bringen.


To-Do Heft


Wildes vorbereiten



Wenn ich weiß, welche Posts ich demnächst online bringen möchte, räume ich alles wild zusammen. Das könnte man noch fotografieren... ach und das noch...

Damit ich nichts vergesse, mache ich das immer vorher, bevor ich mit dem Fotografieren anfange. Denn wenn ich da einmal drin bin, konzentriere ich mich vollkommen darauf und frage mich nicht mehr, ob etwas fehlt.


vorbereiten



Abräumen - Platz machen


Danach mache ich mir Platz. Da ich nur ein sehr kleines Zimmer habe (18qm) gibt es auch nur die Kommode, auf der ich gut fotografieren kann. Was mir wichtig ist, ist ein weißer Untergrund und schönes Tageslicht. Allerdings kann ich das ja nicht beeinflussen. Ohne Licht wird die Bearbeitung danach schwieriger.

 
Normalerweise lagern auf der Kommode meine Schminksachen. 

 

Platz machen


  Dekoration - Bildkulisse


Es gibt etliche Dinge, mit denen man ein Produkt fotografieren kann. Am schönsten sind natürliche Dinge, die mit dem Produkt selbst in Verbindung stehen. Oder man lässt es einfach schlicht weiß. 

Ich benutze immer mal wieder etwas anderes. Man könnte es schon Phasen nennen, in denen ich das ein oder andere in meinen Bildern bevorzuge. Manchmal mag ich es auch lieber schlicht oder versuche etwas zu dem Thema passendes zu finden.

Hier ein paar Beispielpost's von mir, in denen ich unterschiedliche Dinge genutzt habe: 
5 Tops und Flops aus vergangenen Hauls 
p2 sheer glam lipsticks



Bildkulisse

Schreibst du Artikel / Blogposts vor?



Ja, immer. Ich versuche immer mindestens eine Woche im Plus zu sein. Es gibt sehr selten Artikel, die ich schreibe und die dann direkt online gehen. Ich fange gerne früh an und lasse mir dann dabei auch Zeit. Manchmal arbeite ich einen ganzen Tag an Blogartikeln, mal komme ich 1-2 Wochen nicht dazu. 

Somit komme ich nie in Bedrängnis und kann die Artikel auf finding Flow garantieren, was mich dann wiederum glücklich macht.


Was ist dein Equipment?



Ich fotografiere mit der Sony Cyber-Shot DSC-WX10, einer Digitalkamera. Ich mag sie super gerne für meine Freizeitbilder aber für den Blog hätte ich gerne eine andere Kamera, für die ich fleißig spare.

Bearbeiten tue ich die Bilder mit Lightroom und nutze immer mal wieder Gimp.

Weitere Blogsposts zu dem Thema Entstehung & Planung gibt es bei: 

Heldenwetter - Hinter den Kulissen
A Girl Obsessed - my blogging process 

Juli Favoriten - Beauty and non-Beauty


 Juli Favoriten - Beauty and non-Beauty


Endlich sind die Klausuren und somit auch mein 5tes Semester rum. Vor Kurzem habe ich mich dann auch in die Module für das 6te eingetragen. Die Bachelorarbeit rückt immer näher und ich werde damit jetzt so langsam anfangen.

Wir haben offiziell 7 Semester, somit habe ich noch jede Menge Zeit für die bekannten 60 Seiten. Da ich aber lieber früh & gemütlich Anfange, werde ich mir im Sommer die ersten Bücher ausleihen.

Aber nun zu meinen Juli und irgendwie auch Sommer Favoriten.


Heidelbeeren- Erdbeeren Müsli

Beeren aller Art


Ich habe Heidelbeeren nie gemocht aber diesen Sommer für mich entdeckt. Ich war regelrecht süchtig nach ihnen und habe sie 2 Wochen lang fast jeden Tag gegessen. Aber auch Himbeeren, Erdbeeren etc. mag ich sehr gerne. Sie schmecken nicht nur super, sie sind auch richtig gesund.

Am liebsten mag ich sie morgens im Müsli. Dazu kommt dann auch immer noch Magerquark. Der hat ganz viel Eiweiß und erhält eure Muskeln bzw. baut sie in Kombination mit dem richtigen Training sogar auf.


True Fruits

Smoothies


Im Sommer habe ich immer das Bedürfnis mich gesund zu ernähren. Mit der Sonne kommt dann mein Verlangen nach Obst und Gemüse. Smoothies sind demnach perfekt.

Den hier mag ich super gerne. Er ist von True Fruits heißt Smoothie Yellow und beinhaltet Maracuja, Mango, Banane, Apfel und Orange.


Annayake


Annayake Lippenstift


Ich habe ihn aus der Doubox und bin seitdem verliebt. Er hat ein super angenehmes Tragefühl und Hält sehr gut. Die Farbe gefällt mir auch, somit einer meiner absoluten Juli Favoriten.

 

p2 Glow up! Highlighter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Highlighter - p2 Glow up! Highlighter


Im Sommer dürfen Highlighter nicht fehlen. Wenn die Sonne so richtig schön scheint und der Schimmer einen strahlend & gesund aussehen lässt. Dementsprechend habe ich meinen p2 Highlighter bei jedem AMU verwendet. 
 
Große Liebe des Sommers. 




Teen Wolf


Hierfür habe ich leider kein Bild aber einen tollen Link.  

Review zu Teen Wolf von der lieben Nicole

Sie schreibt auf ihrem Blog immer wieder über Serien, Filme & Highlights. Mittlerweile hat sie mich mit Teen Wolf angefixt und ich liebe diese Serie. Ich bin jetzt bei Staffel 3 angekommen und sie hat mich den Juli über begleitet.

Was diese Serie für mich besonders macht, ist die Mischung mit der sie einen einfach mitreißt. In der einen Minute lacht man, in der nächsten zieht man sich die Bettdecke über die Nase, weil es gruselig wird. Romantik, Streitereien, Spannung, Trauer... ich kann gar nicht aufzählen, durch was einen diese Serie alles schickt. Schaut sie euch an ;-) 




DIY Geburtstags-Fotorahmen-Klappkarte



DIY Geburtstags-Fotorahmen-Klappkarte


Vor kurzem hatte eine sehr gute Freundin von mir Geburtstag und was schenkt man lieber als etwas selbstgemachtes?!

Ich habe mir die schönsten Bilder von uns herausgesucht und eine klappbare Fotokarte gebastelt. Da ich jedoch nicht weiß, ob sie möchte das diese Bilder im Internet erscheinen, habe ich sie liebevoll zensiert ;-)


 

Der Anfang

Ich habe ein komplett weißes Stück aus Karton bereits vorgefertigt Zuhause gehabt. Die gab es eine Zeit lang öfter in Paketen, mit weiterem hübschen Dekopapier bei verschiedenen Geschäften wie zB Nanu Nana.

Die Seiten habe ich dann einheitlich gestaltet. Also die Farben pro Seite beibehalten. Eine Seite grün, eine Seite pink.



Geburtstagskarte

Geburtstagskarte



Daraufhin

habe ich die Bilder zurechtgeschnitten und ihnen einen Platz gesucht. 
Wie bereits geschrieben, habe ich die Bilder zensiert. Also nicht wundern ;-)

Zum Schluss

habe ich dann die Seiten dekoriert. Da ist der Kreativität natürlich keine Grenze gesetzt und man kann alles nutzen was man findet oder hat. Damit die Seite zusammenhalten habe ich Klettverschluss auf jeweils eine Seite geklebt. Das kann man relativ günstig in Bastelgeschäften erwerben.

Mit dem Gesamtergebnis war ich dann sehr zufrieden und das wichtigste...
sie hat sich unheimlich gefreut.


 
 
 sweet love


Quote of the Week # 33



Life isn't about getting and having, it's about giving and being.

Kevin Kruse

Tough Mudder 2015


Bei Tough Mudder handelt es sich um einen Hindernislauf, der in Deutschland, wie auch Weltweit vertreten ist. Zu überwinden gilt es 16-18 km und etliche Hindernisse. Ich hab's geschafft und ich bin so glücklich dabei gewesen zu sein.



Vor jedem Lauf gibt es ein Gelöbnis, was ich wirklich toll fand, da es vor dem Lauf gemeinsam gesprochen wird und man sich direkt irgendwie verbunden fühlt. Natürlich möchte ich es euch nicht vorenthalten:

Das Tough-Mudder-Gelöbnis
  • Ich weiß, dass Tough Mudder kein Rennen ist, sondern eine Herausforderung.
  • Ich gebe Teamwork und Teamgeist Vorrang vor meiner Streckenzeit.
  • Ich jammer nicht - jammern ist was für Kinder.
  • Ich helfe meinen Mudder-Kollegen die Strecke zu bewältigen.
  • Ich werde alle Ängste überwinden. 


Tough Mudder Hindernisse 2015


Die Tough Mudder Hindernisse


Hindernisse gibt es mal wieder ganz unterschiedliche. Vier Stück möchte ich benennen, weil sie wirklich interessant waren ;-)

Berlin Walls


Sie waren so verdammt hoch. Ich mag dieses Hindernis nicht wirklich und habe mich zuvor auch immer etwas gedrückt. Ihr braucht von unten jemanden, der euch Räuberleiter gibt und oben jede Menge Kraft, um euch hochzuziehen. Das geht dann so richtig in die Arme.

Hier ist Teamgeist & Kraft in den Armen gefragt. 

electroshock-therapy


Vor diesem Hindernis hatte ich am meisten Angst, weil ich mich bei Mud Masters nicht getraut habe. Es hängen "Kabel" runter die unter Strom stehen, durch die man dann durchläuft. Ganz wichtig - nehmt einen Arm vor den Kopf. Man sieht immer wieder Leute hinfallen, ich vermute wenn ihr den "leichten" Stromschlag gegen den Kopf bekommt, knicken die Muskeln ein.

Ansonsten war alle Sorge umsonst... es war überhaupt nicht schlimm. Das Schlimmste war die Angst davor. Hände vor den Kopf und einfach loslaufen ;-)


Everst 2.0


Hierbei handelt es sich um eine Halfpipe, die es zu erklimmen gilt. Sie ist relativ hoch und wenn ihr Pech habt, noch ziemlich rutschig. Ich war unendlich Stolz, dass ich hoch gekommen bin. Denn vor mir sind nach und nach die Leute wieder runtergerutscht, egal ob Frau oder Mann.

Meine Devise war - Ich laufe so schnell wie ich kann, schaue gar nicht nach oben und hoffe, dass ich irgendeine Hand erreiche. Dann Bein nach oben, egal wie und hoch. Was auf Anhieb funktioniert hat.
 

Arctic Enema 


Schon mal von jetzt auf gleich in 4 Grad kaltes Wasser gesprungen? Ich davor auch nicht... es ist wirklich wahnsinn, viel nachdenken bringt hier nichts. Luft holen & rutschen.

Im ersten Moment drückt es einem die Luft aus dem Oberkörper, weil es einfach so verdammt kalt ist. Teilweise ist es mir auch in den Kopf geschossen und ich hatte Kopfschmerzen. Ja... das ist wirklich nicht ohne und an der Seite stehen einige Leute die darauf aufpassen, dass man wieder auftaucht. 

Hier gibt es auf der Tough Mudder Seite einen guten Tipp:
Nicht zögern! Atme einmal tief ein und gleite über die Rutsche in das Eiswasser. Sobald Du wieder auftauchst, atme ein zweites Mal tief durch und klettere so schnell Du kannst über die Holzwand in der Mitte des Containers. Bei diesem Hindernis gilt ausnahmsweise Mal: je schneller, desto besser. 


Stirnband

Tough Mudder Goodie Bag


Wenn ihr es geschafft habt erwartet euch eine kleine Goddie Bag bzw. einen Teil bekommt ihr einfach in die Hand gedrückt. Darunter waren: 

  • ein bedrucktes kleines Tuch
  • eine Flasche Volvic
  • ein C4 Extreme Tainings Booster
  • euer hübsches Finishershirt
  • das berühmte Tough Mudder Stirnband 
  • ein Bier

Fazit des Tough Mudder 2015


Manchmal denke ich mir ja auch: "Mandy, bist du verrückt?" 
Aber das Gefühl danach ist einfach der Wahnsinn! Es ist so toll, wenn man seine Ängst überwindet und seine Grenzen erweitert. Ich werde mich definitiv noch ein paar Jahre für Hindernisläufe anmelden, ob es unbedingt Tough Mudder sein muss... naja.

Ich finde den Preis doch sehr hoch, vergleichweise bekommt ihr für ca. 60-70€ bei Mud Masters das Gleiche, wenn nicht sogar besseres geboten. Was Tough Mudder eben hat und was seine Kunden bindet, ist der Ruf und das bekannte Stirnband. Ihr bekommt nach jedem Lauf ein Stirnband und könnt euch, wenn ihr mehrmals dabei wart, neue Farben verdienen. 1 x Orange, 2 x Grün, 3 x Blau .... usw.

Wenn ich mir so mein orangefarbenes Stirnband anschaue, habe ich schon Lust auf ein grünes... oder vielleicht doch ein blaues?

Quote of the Week # 30


All you need is love. But a little chocolate now and then doesn't hurt.

Charles M. Schulz

Get the look - Coral me maybe - love to Coral & Produktreviews


Get the look - Coral me maybe - love to Coral & Produktreviews



Ich zeige euch ständig, welche Produkte ich kaufe oder was ich gerne benutze. Aber eigentlich wisst ihr gar nicht wie ich schminke... das wurde mal wirklich Zeit! Dementsprechend gibt es heute einen Look zum Nachschminken. Zur Info, ich trage generell lieber dezentere Farben.


coral me maybe

Momentan darf Korallfarbe bei mir nicht fehlen. 
Dementsprechend der Catrice Blush Coral me Maybe und der essence Lipliner Peach Beauty.


Kiko BB-Cream


Wie bereits in meinem 5 Tops / Flops Post genannt, ist die Deckkraft eher schwach - leicht bis gar nicht vorhanden. Mit SPF 15 ist aber auf jeden Fall ein Sonnenschutz vorhanden, der gerade im Gesicht nicht fehlen darf. Da ich Produkte gerne aufbrauche, nutze ich sie hin- und wieder, auch wenn ich nicht zufrieden damit bin.


coral me maybe

Artdeco Eyeshadow Base


Ich besitze bisher die Base's von Alverde, Artdeco und P2 und kann behaupten von den 3en ist die von Artdeco meine liebste. Ich trage auch gerne nur die Base, ohne Lidschatten. Sie hat einen ganz leichten Schimmer und ("gefühlt") hält der Lidschatten länger. Auf die Uhr geschaut habe ich allerdings nicht. 


essence stay natural concealer 


Ich komme mit ihm super klar, er passt zu meiner Hautfarbe und erfüllt alles was ich mir von einem Concealer Wünsche. Allerdings habe ich das Gefühl, dass nicht sonderlich viel darin ist. So langsam geht er schon leer, obwohl er nicht alt ist und ich ihn nicht oft benutzt habe.


Clinique high impact mascara


Sie trennt sehr gut die Wimpern und ich bin alles in allem zufrieden mit ihr. Allerdings lässt sie sich nicht so gut entfernen, wie die Manhattan Supreme Lash Mascara. Diese benutze ich dementsprechend lieber und öfter.

coral me maybe

Get the look 
Meinen Lidstrich mag ich gerne dezent, ohne Wing und dergleichen. Dafür habe ich den p2 perfect look kayal benutzt aber vergessen mit aufs Bild zu legen. Leider ist meine Kamera nicht so gut um alles genau einzufangen, insbesondere den Lidschatten. Ich fotografiere lediglich mit einer Digitalkamera aber eine Spiegelreflex steht (schon eine Weile) auf meiner Wunschliste. Als Student hat man ja leider nicht wirklich Geld übrig...

Get the look coral

5 Tops und Flops aus vergangenen Hauls

Tops und Flops

Die 5 Tops & Flops aus vergangenen Hauls.


Immer wieder zeige und präsentiere ich euch die Produkte die ich gekauft habe aber von manchen hört man danach nicht mehr allzu viel.Somit wurde es Zeit für eine kleine Auswertung, um euch wieder auf den neusten Stand zu bringen.



Die 5 Flop Produkte


5 Tops und Flops

Tops und Flops Hauls



Rocket Volum Mascara


Viele lieben sie. Ich nicht. Warum? Sie stempelt bei mir extrem ab. Es ist nicht nur einmal vorgekommen, sondern jedes mal wenn ich sie benutzt habe. Obwohl sie wasserfest ist, sehe ich jedes mal aus wie ein Waschbär. Gerade in der Hochschule habe ich keine Lust alle 5min. in einen Taschenspiegel zu schauen, ob noch alles da ist wo es hingehört. Noch dazu lässt sie sich super schwer entfernen. Dementsprechend für mich ein Flop Produkt.


BB-Cream von Kiko

5 Tops und Flops
Ich mag ihre leichte Textur und ihre angenehme Konsistenz aber die Deckkraft ist gen Null. Eine BB-Cream sollte in meinen Augen einen leichten ebenmäßigen Teint machen. Das sie keine hohe Deckkraft besitzen ist klar. Da meine Haut gerne mal zu Rötungen neigt aber (mittlerweile) weniger zu Unreinheiten brauche ich eine leichte Deckkraft. Die BB-Cream von Kiko kommt mir vor wie eine Gesichtscreme, nicht wie eine BB-Cream.



5 Tops und Flops aus vergangenen Hauls

perfect lips refine + prime von p2


Die Textur finde ich schon sehr komisch... im Endeffekt als würdet ihr euch Make-up auf die Lippen geben. Das Produkt verspricht die Farbe intensiver wirken zu lassen. Ich vermute alles wirkt intensiver, wenn eure Lippen davor komplett Hautfarben waren. 
Optische Täuschung? 
Noch dazu trocknet sie die Lippen sehr aus und ich hatte nicht das Gefühl, dass der Lippenstift länger gehalten hat. Ein Kauf den ich bereue, da ich keine Verwendung für dieses Produkt habe.


Catrice Gel-Eyeliner


Ich glaube ich habe es schon mal erwähnt. Leider ist er von der Farb-/Produktabgabe gar nicht schön und das Auftragen dadurch sehr schwierig. Man schafft damit keine gerade schwarze Linie. Kein schönes Schwarz, kein leichtes Auftragen - ein Flop.

Perfect Look Kajal - Taupe von p2


Ich liebe den perfect look Kajal von p2 in der Farbe Schwarz. Deshalb wollte ich auch eine andere Farbe testen und habe mich für Taupe entschieden. Leider ist die Farbabgabe wirklich miserabel. Und man muss so fest & oft drücken, dass es wirklich schmerzhaft wird. Sehr schade... der Farbe schwarz bleibe ich aber weiterhin treu.


Die 5 Top Produkte


5 Tops und Flops
 

Supreme Lash Mascara


Seitdem ich sie benutze habe ich längere und vollere Wimpern bekommen. Und das ganz ohne Serum. Es ist somit genau das was es verspricht. Geglaubt habe ich daran aber nicht und sie nur gekauft, weil sie im Set mit einer Wimpernzange war. Selbst ohne Mascara sehen meine Wimpern sehr schön aus. Ob es bei jedem funktioniert weiß ich nicht aber bei mir hat es das und dafür liebe, liebe, liebe ich diese Mascara! Ich meine... das Wimpernserum kostet 90€, die Mascara 10€.


Augenbrauenpuder von Catrice


Finde ich zum einen aufgrund des Set-Formats sehr angenehm, zum anderen passt die Farbe sehr gut zu meinen Brauen. Den Pinsel aus dem Set nutze ich super gerne, da er aufgrund der kleinen Größe gut zum Nachzeichnen der einzelnen Haare ist.


Matt Powder Essence


Es darf in meiner Make-up Routine nicht mehr fehlen. Ich finde es super angenehm, es kriecht in keine Fältchen und mattiert schön. Noch dazu ist es super günstig. Was gibt es noch mehr dazu zu sagen?! Top-Produkt


Forever Matt Eyeshadow von p2


Wie bereits in meinen Mai Favoriten genannt, haben mich die eyeshadow creams von p2 überzeugt. Sie haben eine angenehme Textur, gute Haltbarkeit und lassen sich angenehm Verblenden. Hier gehts nochmal zu meinen Mai Favoriten.

Eyebrow Lifter von Catrice


Ich möchte ihn wirklich nicht mehr missen. Er hält tatsächlich was er verspricht auch wenn es schwer vorstellbar ist. Deshalb habe ich zu Beginn auch an diesem Produkt gezweifelt. Allerdings ganz umsonst. Er "liftet" tatsächlich die Augenbraue und sie wirkt durch die Farbe direkt ganz anders, als wäre sie weiter oben und das Auge(-lid) größer. Schwer zu beschreiben. Für mich aber ein klares Top Produkt.


5 Tops und Flops